Thymian mild (Linalool) bio (Thymianöl) – Ätherisches Öl

€13,20

Mehr Informationen

Botanischer Name: Thymus zygis

Qualität: 100% naturreines ätherisches Öl

Anbau: wildwuchs, kontrolliert biologisch

Eignung als: Lebensmittel

Duftnote: Kopf

Pflanzenteil: Blüten/Pflanze

Herkunft: Spanien

Haupt Chemotypen: (INCI) Linalool, Terpinene-4-ol, Myrcene, gamma-Terpinene

Verwendung

Thymian wirkt belebend auf deinen Geist und hilft dir Anspannungen und Stress jeglicher Art loszulassen und durchzuatmen, Freiheit zu fühlen und in dieser Freiheit Möglichkeiten für dich zu entdecken. Thymian eignet sich super als ätherisches Öl für eine Fußmassage am Morgen, wenn die Zeit zu knapp sein mag, um den ganzen Körper einzumassieren. Mische hierfür ein Trägeröl deiner Wahl, wie z.B. Jojobaöl oder Mandelöl mit 1 Tropfen Thymianöl an und massiere dir damit deine Füße ein. Du kannst auch einen Tropfen Thymian in dein Shampoo geben, um deine Haarwurzeln zu stimulieren.

Über die Pflanze

Thymian stammt aus Frankreich und Spanien. Im Frühjahr entwickelt der Zwergstrauch Stiele und kleine Blätter. Der Blütenstand zeigt spitzenartige Anordnungen, wobei die Blüten rosig, weiß oder hellviolett sind. Blütezeit ist von Mai bis Juni. Der Duft kann als würzig und zitronenartig beschrieben werden. Die wichtigsten chemischen Inhaltsstoffe sind Linalol, Linanylacetat, Geraniol, Geranylacetat, Beta-Caryophyllen, Alpha-Terpineol, Borneol, diese Inhaltsstoffe sind für ihre antiviralen und antimikrobiellen Wirkungen bekannt. Es passt gut zu Bergamotte, Zitrone, Melisse, Lavendel, Lavandin, Majoran, Kiefer, Rosmarin usw. Die Kosmetik- und Parfümindustrie verwendet es als Bestandteil in vielen Produkten. In vielen Lebensmitteln ist die Kräutersubstanz enthalten, insbesondere in Getränken und Fleischprodukten. Thymian ist seit jeher eine der wichtigsten Pflanzen in der Naturheilkunde Europas und wird wegen seiner Fähigkeit, den Geist zu beleben und Anspannungen loszulassen verwendet und gelobt. Das Kraut ist bereits als nützliches Heilmittel für die Sumerer, Ägypter, Griechen und Römer bekannt gewesen.